Back
Home / Produktkatalog / Eltako Professional Smart-Home / Einbaufunkaktoren (EB) / Funk-Schaltaktor für Beschattungselemente und Rollladen FSB71-24VDC

Funk-Schaltaktor für Beschattungselemente und Rollladen FSB71-24VDC

Artikel lieferbar

Art-No

E30200832

Bezeichnung 1

FSB71-24VDC Beschattungsaktor und

Bezeichnung 2

Rollladen für einen 24VDC-Motor

E-No

405662129

EM-No

J E30200832

EAN / GTIN

4010312316962

ETIM Klasse

EC000436

Zolltarifnummer

85269200

Gewicht

0.136 kg

Verpackungseinheit

1 Stk

Schnurschalter (Montage in Anschlussleitung)
Funksignal 868 MHz
Minimierter Stand-by-Verlust
Zentralsteuereingänge Auf/Ab
Bidirektionaler Funk
Funksignal verschlüsselt

PRODUKTBESCHREIBUNG

Schaltaktor Beschattungselemente und Rollladen für einen 24 V DC-Motor. 1+1 Schliesser 4 A / 24 V DC, nicht potenzialfrei. Verschlüsselter Funk, bidirektionaler Funk und Repeater-Funktion zuschaltbar. Stand-by-Verlust nur 0.9 Watt.

Montage zum Beispiel in Zwischendecken. 166 mm lang, 46 mm breit und 31 mm tief. Mit Kabel-Zugentlastung.

Kontaktschaltung im Nulldurchgang zur Schonung der Kontakte und Motoren.

Der Motor wird an 1 und 2 angeschlossen.

Beim Ausfall der Versorgungsspannung wird definiert ausgeschaltet.

Die Taster können entweder als Richtungstaster oder als Universaltaster eingelernt werden:

Örtliche Steuerung mit Universaltaster: Mit jedem Impuls wechselt die Schaltstellung in der Reihenfolge 'Auf, Halt, Ab, Halt'.

Örtliche Steuerung mit Richtungstaster: Mit einem Tastimpuls oben wird die Schaltstellung 'Auf' gezielt aktiviert. Mit einem Tastimpuls unten wird hingegen die Schaltstellung 'Ab' gezielt aktiviert. Ein weiterer Impuls von einem der beiden Taster unterbricht den Ablauf sofort.

Zentralsteuerung dynamisch ohne Priorität: Mit einem Steuersignal eines als Zentralsteuerungstaster ohne Priorität eingelernten Tasters wird gezielt die Schaltstellung 'Auf' oben oder 'Ab' unten aktiviert. Ohne Priorität deswegen, weil diese Funktion von anderen Steuersignalen übersteuert werden kann.

Zentralsteuerung dynamisch mit Priorität: Mit einem Steuersignal von mindestens 2 Sekunden eines als Zentralsteuerungstaster mit Priorität eingelernten Tasters wird gezielt die Schaltstellung 'Auf' oben und 'Ab' unten aktiviert. Mit Priorität deswegen, weil diese Steuersignale nicht von anderen Steuersignalen übersteuert werden können, solange, bis der Zentralbefehl durch einen Tastimpuls 'Auf' oder 'Ab' von dem Zentralsteuertaster wieder aufgehoben wird. Mit einem Steuersignal, z. B. eines als Zentralsteuerungstaster mit Priorität eingelernten FSM61, werden gezielt die Schaltstellung 'Auf' oder 'Ab' und die Priorität aktiviert. Mit Priorität deswegen, weil diese Steuersignale nicht von anderen Steuersignalen übersteuert werden können, solange, bis der Zentralbefehl durch das Ende des Steuersignals wieder aufgehoben wird.

Beschattungsszenen-Steuerung: Mit einem Steuersignal eines als Szenentaster eingelernten Tasters mit Doppelwippe oder automatisch durch einen zusätzlich eingelernten Funk-Aussen-Helligkeitssensor FAH60 können bis zu 4 zuvor hinterlegte 'Ab'-Laufzeiten abgerufen werden.

Bei Steuerung über die GFVS-Software können Fahrbefehle für Auf und Ab mit der exakten Fahrzeitangabe gestartet werden. Da der Aktor nach jeder Aktivität, auch bei durch Taster ausgelostes Fahren, exakt die gefahrene Zeit zurückmeldet, wird die Position der Beschattung in der GFVS-Software immer korrekt angezeigt. Bei Erreichen der Endlagen oben und unten wird die Position automatisch synchronisiert.

Funktions-Drehschalter unten

AUTO 1 = In dieser Stellung des Drehschalters ist die Komfortwendefunktion für Jalousien eingeschaltet. Bei der Steuerung mit einem Universaltaster oder einem Richtungstaster bewirkt ein Doppelimpuls das langsame Drehen in die Gegenrichtung, welches mit einem weiteren Impuls gestoppt wird.

AUTO 2 = In dieser Stellung des Drehschalters ist die Komfortwendefunktion für Jalousien ganz ausgeschaltet.

AUTO 3 = In dieser Stellung des Drehschalters wirken die örtlichen Taster zunächst statisch und lassen so das Wenden von Jalousien durch Tippen zu. Erst nach 0.7 Sekunden ständiger Ansteuerung schalten sie auf dynamisch um.

AUTO 4 = In dieser Stellung des Drehschalters wirken die örtlichen Taster nur statisch (ER-Funktion). Die Rückfallverzögerung RV (Wischzeit) des oberen Drehschalters ist aktiv. Eine Zentralsteuerung ist nicht möglich.

'Auf' und 'Ab' = Die Handsteuerung erfolgt in den Positionen (Auf) und (Ab) des unteren Drehschalters. Die Handsteuerung hat Priorität vor allen anderen Steuerbefehlen.

WA = Die Wendeautomatik für Jalousien und Markisen wird mit dem mittleren Drehschalter eingestellt. 0 = ausgeschaltet, sonst zwischen 0,3 und 5 Sekunden eingeschaltet mit eingestellter Wendezeit. Hierbei wird nur bei 'Ab' nach Ablauf der mit dem oberen Drehschalter eingestellten Verzögerungszeit eine Drehrichtungsumkehr vollzogen, um z. B. Markisen zu spannen oder Jalousien in eine bestimmte Position zu stellen. Unter dem RV-Drehschalter befindet sich die LED-Anzeige für die Wendezeit.

RV = Die Verzögerungszeit (Rückfallverzögerung RV) wird mit dem oberen Drehschalter eingestellt.

Befindet sich der FSB in der Stellung 'Auf' oder 'Ab', so läuft die eingestellte Verzögerungszeit, an deren Ende das Gerat automatisch auf 'Halt' umschaltet. Die Verzögerungszeit muss daher mindestens so lange gewählt werden, wie das Beschattungselement oder der Rollladen benötigt, um von einer Endstellung in die andere zu kommen. Unter dem RV-Drehschalter befindet sich die LED-Anzeige für die Verzögerungszeit RV.

Werden ein oder mehrere Funk-Fenster-Türkontakte FTK oder Hoppe-Fenstergriffe eingelernt, ist bei geöffneter Türe ein Aussperrschutz eingerichtet, welcher einen Zentral-Ab-Befehl sperrt.

Die LED unter dem oberen Drehschalter begleitet den Einlernvörgang gemäss Bedienungsanleitung und zeigt im Betrieb Steuerbefehle durch kurzes Aufblinken an.

TECHNISCHE DATEN

Ausführung -
Geeignet für Dimmer false
Geeignet für Pulsdrücker false
Geeignet für Rollladenschalter true
Geeignet für Jalousieschalter true
Geeignet für Jalousie-/Rollladenschalter true
Geeignet für Schalter false
Im Gehäuse true
Im Röhrensockelgehäuse false
Als Modul/Platine false
Stromversorgung sonstige
Tast-Betrieb false
Schalt-Betrieb false
Mit Funkhandsender false
Mit Funkcodiergerät false
Andere Bussysteme -
Anzahl der Relais 1
Montageart Aufputz
Werkstoff Kunststoff
Werkstoffgüte Thermoplast
Halogenfrei false
Oberflächenschutz sonstige
Ausführung der Oberfläche matt
Befestigungsart Befestigung mit Schraube
Farbe weiss
RAL-Nummer (ähnlich) 9'010
Transparent false
Geeignet für Schutzart (IP) IP20
Funkfrequenz 868 MHz
Modulation UKW (FM)
Rollingcode-System false
Anzahl der Befehle 2
Max. Anzahl der Schaltausgänge 1
Max. Schaltleistung 650 W
L × B × T 166×46×31 mm