Back
Home / Produktkatalog / Eltako Professional Smart-Home / Ferntastsystem und drahtgebundene Sensoren / REG-Taster-Eingabemodul FTS14EM (Tasterschnittstelle) für den Eltako-RS485-Bus

REG-Taster-Eingabemodul FTS14EM (Tasterschnittstelle) für den Eltako-RS485-Bus

Artikel lieferbar

Art-No

E30014060

Bezeichnung 1

FTS14EM Taster-Eingabemodul für RS485-

Bezeichnung 2

Bus, 10 Steuereingänge Univers.-Spannung

E-No

405621029

EM-No

J 5531 FTS 14 EM

EAN / GTIN

4010312315071

ETIM Klasse

EC001099

Zolltarifnummer

85269200

Gewicht

0.117 kg

Verpackungseinheit

1 Stk

PRODUKTBESCHREIBUNG

Taster-Eingabemodul für den Eltako-RS485-Bus, 10 Steuereingänge für Universal-Steuerspannung. Stand-by-Verlust nur 0.1 Watt.

Reiheneinbaugerät für Montage auf Tragschiene DIN-EN 60715 TH35.

2 Teilungseinheiten = 36 mm breit, 58 mm tief

Anschluss an den Eltako-RS485-Bus. Querverdratung Bus und Stromversorgung mit Steckbrücken. Betrieb in Verbindung mit FTS14KS (E-No 405 831 929) oder FAM14 (E-No 405 661 429)

10 Steuereingänge +E1..+E10/-E galvanisch getrennt von der Versorgungsspannung.

Steuerspannung: 8..230 V UC

Jeder Taster muss mit einer Identifikationsnummer (ID) in einen oder mehrere Aktoren gemäss deren Bedieungsanleitung eingelernt werden.

Der untere Drehschalter legt fest, zu welcher Gruppe ein FTS14EM gehört. Insgesamt stehen 5 Gruppen (1, 101, 201, 301, und 401) mit je 100 ID's zur Verfügung. Am oberen Drehschalter (0..90) wird die ID innerhalb einer Gruppe eingestellt. Der ID-Bereich innerhalb einer Gruppe ergibt sich aus der Kombination von unterem und oberem Drehschalter und muss an jedem FTS14EM unterschiedlich eingestellt werden. Maximal

10 FTS14EM bilden eine Gruppe. Insgesamt sind also maximal 50 FTS14EM mit 500 Tastern in einem RS485-Bus möglich. Jeder FTS14EM kann am unteren Drehschalter entweder auf UT (= Universaltaster) oder auf RT (= Richtungstaster) eingestellt werden.

Die LED unter dem oberen Drehschalter blinkt kurz auf, wenn ein angeschlossener Taster gedrückt wird.

Optional: Es kann auch ein nur zwei Teilungseinheiten breites Funkantennenmodul FAM14 (E-No 405 661 429) aus dem Gebäudefunk installiert werden, wodurch die Aktoren dann ausser von den konventionellen Tastern über das FTS14EM zusätzlich mit Funktastern, Handsendern und Funksensoren angesteuert werden können. Da das FAM14 über ein integriertes Schaltnetzteil verfügt, entfällt bei dieser Installation das FSNT14 (E-No 960 004 509) zur Stromversorgung. Durch das bidirektionale FAM14 ergibt sich auch die Möglichkeit, Rückmeldungen der Aktoren über Funk von einem Server GFVS-Safe II auszuwerten. Der jeweilige Status der Aktoren kann damit angezeigt und auch geändert werden. Die Verbindung der HOLD-Klemmen aller Geräte regelt den Buszugriff und verhindert Kollisionen.

Mit dem optionalen Funkausgabemodul FTS14FA (E-No 405 741 429) können die Telegramme des FST14EM und des FTS14KEM auch in den Eltako-Gebäudefunk gesendet werden.

TECHNISCHE DATEN

Bussystem KNX false
Bussystem KNX-Funk false
Bussystem Funkbus false
Bussystem LON false
Bussystem Powernet false
Andere Bussysteme EnOcean$$DV006376
Ausführung -
Montageart REG
Breite in Teilungseinheiten 2
Demontageschutz -
Mit LED-Anzeige true
Updatefähig false
Protokoll -
Providerabhängig false
Visualisierung false
Web-Server false
Funk-Schnittstelle true
IR-Schnittstelle -
Schutzart (IP) IP20
Leistungsbedarf 12 V DC 0.1 W